Start » Abteilung für Elektrophysiologie

Behandlung mit Herzschrittmachern und implantierbaren Defibrillatoren (ICD)

 

Liegt ein zu langsamer Herzschlag vor, der unter Umständen bereits zu Pulspausen und/ oder kurzen Bewusstlosigkeiten geführt hat vor, kann dieser mit einem Herzschrittmacher sehr gut behandelt werden.  Die Herzschrittmacher-Implantation ist eine Behandlung, die schon seit 60 Jahren bei Millionen von Menschen erfolgreich durchgeführt wurde. Liegen dagegen potentiell lebensbedrohliche Rhythmusstörungen aus der Hauptkammer des Herzens (ventrikuläre Tachykardien) vor, kann mit einem implantierbaren Defibrillator (ICD) der plötzliche Herztod verhindert werden.

 

Die Eingriffe werden üblicherweise in örtlicher Betäubung und mit zusätzlich schläfrig machenden Medikamenten durchgeführt. Falls erforderlich, kann jederzeit ein Narkosearzt hinzugezogen werden. Zur Implantation werden im Herzzentrum ausschließlich moderne Herzschrittmacher und Defibrillatoren aller Hersteller verwendet.  Die Auswahl des Geräts und der Elektroden erfolgt abhängig von der individuellen Rhythmussituation des Patienten. Zudem versuchen wir stets, eine Kernspintauglichkeit (MRT-Tauglichkeit) des implantierten Systems zu erzielen. Neue Entwicklungen der Device-Therapie wie zum Beispiel Systeme, die eine Fernabfrage erlauben, werden routinemäßig eingesetzt. Auch werden neue technische Entwicklungen wie der  rein subkutane Defibrillator oder sondenfreier Schrittmacher eingesetzt. Ein weiteres Spezialgebiet unserer Abteilung stellt die minimalinvasive, transvenöse Entfernung von Schrittmacher- und Defibrillator-Elektroden dar. Durch diese Technik können oft große Operationen mit Eröffnung des Brustkorbs vermieden werden. Für alle Eingriffe halten wir einen speziellen Raum vor, der über eine erhöhte Raumluftqualität (keimarm) und eine strahlenarme Röntgeneinheit verfügt.

Rhythmusstörungen bei Kindern und Patienten mit angeborenen Herzfehlern

In einer deutschlandweit einzigartigen interdisziplinären Kooperation von Erwachsenenkardiologie und Kinderkardiologie, die seit 2004 auf dem Gebiet der Elektrophysiologie besteht, behandeln wir Kinder, Jugendliche, sowie Patienten jeden Alters mit angeborenen Herzfehlern, die unter Herzrhythmusstörungen leiden. Hierbei sorgen im Bereich der interventionellen Techniken die neuesten Technologien für einen hohen Qualitätsstandard. Unser Angebot reicht von einer ambulanten Vorstellung in der Kinder-Rhythmusambulanz unter Leitung von Prof. Dr. med. Gabriele Hessling bis zur Möglichkeit der elektrophysiologischen Untersuchung und Katheterablation in unseren EPU-Laboren oder der Implantation von Schrittmacher und Defibrillatorsystemen.