Start » Institut für Laboratoriumsmedizin » Forschung und Wissenschaft im Institut für Laboratoriumsmedizin

Im Routine- und im Studienlabor werden Investigator-Initiated Trials (IITs) von Mitarbeitern des DHM wie auch externe Studien unterstützt.

Im Biobanklabor werden Flüssigkeitsproben für Studien- und Forschungsprojekte in der Kardiovaskulären Biobank (KABI-DHM) tiefstgefroren aufbewahrt. Hierfür wird die laboreigene Logistik des Probentransports, der Probenbehandlung und des Datentransfers im Sinne einer „Hospital integrated Biobank“ genutzt.

Im Forschungslabor werden grundlegende pathophysiologische Prinzipien kardiovaskulärer Erkrankungen erforscht, neue Technologien etabliert und getestet und schließlich neue diagnostische Biomarker entwickelt. Diese werden dann für Forschungs- und Studiengruppen zur Verfügung gestellt.

Im Munich Biomarker Research Center (MBRC) werden Dienstleistungen zur Entwicklung und Validierung neuer diagnostischer Laborparameter für Konsortien, externe Studiengruppen und Firmen angeboten.

Munich Biomarker Research Center

Das Munich Biomarker Research Center (MBRC) bietet Dienstleistungen zur Entwicklung und Validierung neuer diagnostischer Laborparameter für Konsortien, externe Studiengruppen und Firmen an. Dies umfasst sowohl Leistungen des Routine-, Studien- und Forschungslabors wie auch die Asservation von Proben in der Biobank. Aktuell werden diverse Studien mit diagnostischen Firmen, Life Science Firmen, wie auch mit der Central European Society of Anticancer Drug Research (CESAR) durchgeführt. Es bestehen enge Kooperationen mit dem Steinbeis-Forschungszentrum BioCoDE sowie dem Center for the Evaluation of Biomarkers (CEBIO).

 

Publikationen

Prof. Dr. med. Stefan Holdenrieder
Dr. Abel Bronkhorst
Dr. Zsuzsanna Mayer
Dr. Angela Oberhofer
Dr. Heiko Pfister
Dr. Michaela Sander
Vida Ungerer
Carsten Uhlig